Visual Novel Test

Narcissu 10th Anniversary Anthology Project - Himeko's Epilogue und 1980

Shortfacts:

Genre: Visual Novel / Drama / Utsuge

Autor: Tomo Kataoka (Japan)

Erscheinungsdatum: Januar 2016 (Bakers only Edition)

Plattform: Steam

Sprache: Englisch/ Japanisch

Spieldauer: ca. 2 Stunden

Preis: 2,99€

FSK: k.A.

 

 

 

Allgemeines

Mit Himeko's Epilogue startet Narcissu 10th Anniversary Anthology Project in die erste Runde! Die Narcissu Saga wird fortgesetzt! Insgesamt wird es vier Teile geben in dem Himeko's Epilogue den Anfang macht. Mit dabei kommt auch die kleine kurz Novel "1980". Ein Opening gibt es nicht da die dafür erforderliche Kickstarter Summe nicht erreicht wurde. HINWEIS: Dieser Test kann möglicherweise Spoiler für Narcissu 2 und 1 enthalten. Wer diese Teile noch nicht gelesen hat möge dies bitte tun! Auch wird ohne Vorkenntnisse hier nicht alles verständlich sein.

 

Story

Himeko's Epilogue schließt direkt an Narcissu 2 an und erzählt die letzten Wochen in Himeko's Leben und dem ihrer Schwester sowie besten Freundin Yuka. Nachdem Himeko Setsumi an der Kirche abgesetzt hat geht sie hinein um dort Chihiro ihre kleine Schwester zu treffen. Anschließend kehrt sie ins Krankenhaus auf den siebten Stock (7F) zurück. Durch die Zeit mit Setsumi hat sie ihre Regeln erweitert: Es ist ok Freunde zu haben! Sie hebt das Besuchsverbot für Yuka auf, welche daruaf hin wieder jeden Tag zu ihr ins Krankenhaus kommt. Ihr überlasst Himeko ihren Wagen - da Yuka diesen aber so nicht anehmen möchte schreibt Himeko ihn als Preis für eine 100% Quote der Besuchstage aus. Beide kommen sich in den letzten Wochen Himekos wieder näher. Aber auch Yuka hat Probleme. Sie verlässt ihren Arbeitsplatz jeden Tag pünktlich, ein Umstand den ihre Kollegen nicht gerne sehen und den Chef langsam unruhig werden lassen da viel Arbeit ansteht. Doch Yuka ist fest entschlossen nicht einen Tag mit Himeko zu verpassen...

Himeko regelt ihre letzten Angelegenheiten dazu gehört auch die in Nacissu beschworene "Magie" zu beleben und sie auf ihre Liebsten anzuwenden bevor das unausweichliche eintritt... Ihre letze große Reise steht unmittelbar bevor... Und es wird wieder hochemotional...

1980 erzählt die Geschichte von einem unbekannten Protagonisten dessen bester Freund große Sorgen hat. Beide sind noch Schüler. Der Vater seines Freundes ist eines Tages verschwunden und wird wohl auch nicht mehr zurückkommen... Die Familie lebte bis dahin nur von staatlicher Hilfe - doch das erschütternste offenbart sein Freund ihm erst ein wenig später: Seine kleine Schwester ist todkrank und liegt im Hospiz. Da sich nun der Vater aus dem Staub gemacht hat und die Mutter schon lange tot ist bleiben nur noch die beiden um sich um die kleine Schwester zu kümmern. Ein intensiver Sommer nimmt seinen Anfang...

 

Eindruck der Novel

Himeko's Epilogue geht nahtlos aus Narcissu 2 hervor. Während wir dort erfahren was mit Setsumi noch passiert nimmt diese Novel Fokus auf Himekos restlicher Lebenszeit. Dabei werden schon zwei Modi angeboten: Der klassische Modus im Stile von Narcissu 1 und 2 sowie der normale Modus der Novel. Dies ist eine sehr schöne Idee und wird sich im Designteil auch noch bemerkbar machen. Die Story hat es wieder mal in sich. Da man Narcissu 2 schon gelesen hat ist allerdings direkt klar das wir hier auf ein unsausweichliches Ende zusteuern. Dennoch schafft es die Novel wieder einmal Tränen zu verursachen. Die Emotionen werden also im besten Narcissustil bedient. Hinzu kommt die Tatsache endlich auch zu erfahren wie es Himeko und vor allem auch Yuka bis zum Schluss ergangen ist. Gerade über Yuka erfahren wir nur einiges im Prologue von Narcissu 2. Damit wird diese Lücke nun geschlossen und die direkte Verbindung zu Narcissu 1 weiter hergestellt. Zusammen mit Setsumis Epilogue aus Narcissu 2 ergiebt sich hier ein ganzes Bild welches den Übergang logisch erscheinen lässt.

Über den Preis lässt sich noch nichts sagen da er schlichtweg noch nicht bekannt ist. Auch die Länge der Novel ist mit 85 Minuten noch mit Vorsicht zu betrachten. Noch ist nicht klar ob die weiteren Narcissutitel welche im Rahmen des 10th Anniversary Anthology Project erscheinen am Ende ein Großes ganzes Ergeben oder jede für sich Alleine stehen. Bei Himeko's Epilogue handelt es sich darüber hinaus eben um einen Epilog welcher als nicht allzu lang angekündigt wurde daher muss man alles im Verhältnis betrachten. Wir werden mehr nach dem Release erfahren.

1980 hingegen ist eine kleine Mininovel welche Himeko's Epilogue beiliegt. Hier werden wir ersteinmal von Tomo Kataoka persönlich begrüßt und bekommen aus erster Hand erzählt was es mit 1980 auf sich hat. Demnach ist diese kleine Story zusammen mit "1993" - welche später mit "Little Iris" erscheinen wird der Grundstein dem Narcissu 1 und 2 zugrunde liegen. Dies ist auch sehr gut erkennbar - die Story ist in ihrer Kürze schon fast ein Schnelldurchlauf von Narcissu 1 wobei es dabei einige unterschiedliche Komponente gibt. Auch das die Namen der Protagonisten nur mit Buchstaben abgeküzt werden fällt auf. Man bekommt den Eindruck es handelt sich um eine düstere Episode aus Kataokas Leben selbst. Auch fällt bei den Abkürzungen einiges auf: Der Protagonist heisst "K." die kleine Schwester "little S.mi.". Es liegt zumindest der Anfangsverdacht vor das wir hier den Namen "Kataoka" und "Setsumi" vor uns haben. Zumindest ist es ein glaubwürdiger Grundstein der Narcissustory. Die Länge von knapp 20 Minuten ist nicht weiter tragisch da es sich dabei wie angekündigt um eine Mini-Novel handelt. Da sie mitgeliefert wird hat sie auch keinen eigenen Preis und geht somit in Himeko's Epilogue auf.

 

Atmosphäre/Design/Sound

Die Atmosphäre von Himekos Epilogue bleibt der Narcissureihe treu. Es bleibt bedrückend und dennoch bittersüß. Dadurch dass man weiss wie die Geschichte endet bz. enden muss kann man auch ein Gefühl von Wehmut nicht unterdrücken. Alleine aus dieser Sicht fügt sich der Epilog nahtlos gut in die bekannte Story ein. Das Design ist im Gegensatz zu dem eigentlichen Hauptteil überarbeitet worden. Während es in Narcissus 1&2 noch etwas dunkler und grober daher kommt ist es in Himekos Epilogue bunter und klarer daher. Zumal lässt sich zwischen zwei Grunddesigns auswählen: Dem klassischen Modus oder dem neuen Modus. Im klassischen Modus erhalten wir zwar diesselben CGs wie im neuen Modus aber sie sind verkleinert. So sehen wir wie schon in Narcissu 1&2 nur Teile der Szenerie oder die untere Hälfte von Körpern während im neuen Modus in diesem Fall die komplette Szenerie zu sehen ist. Beispiele dafür werden in den Screenshots deutlicher. Insgesamt lässt sich aber festtellen, dass hier klar am Design gearbeitet wurde. Für einen Fan wie mich ist es teilweise etwas zu bunt geraten dennoch muss man klar eingestehen, dass es sehr schön anzusehen ist. Soundtechnisch hat sich auch hier nicht viel verändert. Viele original Melodien aus Narcissu 2 sind erhalten geblieben. Ich wage sogar zu behaupten, dass es keine neuen gibt. Das es sich hier auch um einen Epilog von Narcissu 2 handelt wäre etwas anderes auch irgendwie unpassend. Dennoch wird sowohl Musik als auch der Sound gut eingesetzt um das typische Narcissu-Feeling zu erzeugen. Man bekommt insgesamt eine runde Sache präsentiert. Positiv ist die gewohnte Synchro zu erwähnen welche das Erlebnis noch lebendiger macht.

1980 merkt man sein Alter an. Es ist in etwa auf dem Design Niveau von Narcissu 1st und behinaltet keine CGs. Nur Szenerien werden gezeigt. Der Fokus liegt voll auf der Erzählung. Es wird mit bekannten Sounds aus Narcissu 1st gearbeitet. Eine Synchro gibt es meines Wissens nicht. Man merkt dass es sich hierbei um einen Vorgänger und erstes Konzept für Narcissu 1st handelt. Es ist ein Bonus aus früher Zeit - und so sollte es auch gesehen werden.

 

   

Der Unterschied zwischen klassischer (links) und Neuer Variante (rechts): Der Bildausschnitt.                       Der Auswahlbildschrim für Himekos Epilogue

 

   

Der wohlbekannte 7. Stock (7F)                                 Himeko mit Setsumi auf ihrer letzten Fahrt                 Yuka schiebt Himeko durch den Garten (neue Version)

 

   

    Das uns wohl bekannte Narzissenbeet                    Himeko erwacht ein letztes Mal vor ihrem Tod                Yuka trifft auf Wunsch Himekos Setsumi  

 

   

              Der Titelschirm von "1980"                     Tomo Kataoka spricht zu uns in Gestalt dieses Mädchens...   "1980" besteht nur aus solchen Szenenbildern

 

Zusammenfassung

Himeko's Epilogue bildet den Auftakt der "Narcissu 10th Anniversary Anthology Project" Reihe. Mit 1980 kommt noch eine Bonusstory hinzu, welche vor allem für Fans interessant sein sollte, zeigt sie doch die ersten Vorlagen der späteren Narcissuteile. Von der Story her schließt Himeko's Epilogue den Verlauf von Narcissu 2nd endgültig ab. Es ist ein würder Abschluss der Story und nicht weniger Herzergeifend wie sein Hauptteil. Da Himeko's Epilogue eben nur ein "Epilog" von Narcissu 2 ist kommt die Novel auch nicht auf sonderlich viel Lesezeit. Mit zwei Stunden ist man aber bestens bedient wobei ein Preis von 2,99€ wirklich fair ist. Dazu sind beide Vorgängerteile free to play sodass man hier alles andere als ein Minusgeschäft macht. Die grafische Neuaufmachung fällt hier am meisten ins Auge. Die Charaktere sind im Gegensatz zu den Hauptteilen stark überarbeitet - teilweise auch einen Tick zu bunt für das Setup. Wirklich positiv ist anzumerken, dass für den kleinen Teil wieder eine volle Synchro aufgenommen wurde. Ein weiteres Highlight ist die Wahl zwischen dem klassischen Narcissu Modus und einer neuen Variante. Wer gerne im Stil der beiden Hauptteile die Story erlben möchte wählt den Klassikmodus und bekommt nur abgeschnittene CGs. Leider kommt die Bilddynamik der beiden Narcissuteile dabei nicht mehr voll zur Geltung da es nur verkleinerte Varianten der CGs aus der Normalfassung sind. Dies wertet das Ganze ein wenig ab. Dennoch ist Himeko's Epilogue vor allem für Fans der Narcissureihe ein Muss! Bei dem Preis kann sich keiner beschweren und man bekommt darüber hinaus einen würden Abschluss der Reihe und den letzten großen Brückenschlag zwischen der Handlung beider Teile.

 

Bewertung
Story: 9,0
Design: 8,0
Musik/Sound: 8,8
Unterhaltungsfaktor: 8,5

 

Gesamt: 8,6 /10                                    Preis/Leistung: 9,5 /10

Dienstag
11.20.2018
10:42 AM
Einloggen
Suche
Archiv der Einträge
Links
  • Visual-Novel.de
  • Visual Novel Database
  • Love in Space (Sunrider)
  • Sekai Projekt
  • ---
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0

    besucherzähler bbcode