Visual Novel Test

Sound of Drop -fall into poison-

Shortfacts:

Genre: Visual Novel / Horror / Mystery / Abenteuer

Autor: Aiueo company, アイウエオカンパニー

Erscheinungsdatum: Mai 2014 (Japan, Ersterscheinung unter dem Namen "Shizoko no Oto", Oktober 2015 (Japan/Europa/USA, Neuauflage unter dem Namen "Sound of Drop -fall into poison-)

Plattform: Steam

Sprache: Englisch/ Japanisch

Spieldauer: 10+ Stunden (Meine persönliche Spieldauer lag bei über 14 Stunden)

Preis: 12,99 €

FSK: 18+

 

 

 

Allgemeines

Sound of Drop -fall into poison- ist eine klassische Visual Novel mit vielen Entscheidungsmöglichkeiten. Ursprünglich erschien die Novel unter dem Namen "Shizoko no Oto" im Mai 2014 in Japan. Die Urfassung besaß nur zwei Good Ends und war um einiges kürzer. Im Jahr 2015, genauer gesagt am 30. Oktober erschien sowohl in Japan als auch in Europa und den USA die neue Version von "Shizoko no Oto" unter dem Namen "Sound of Drop -fall into poison-. Die Story ist nun breiter Aufgestellt und wurde durch zwei weitere Handlungsstränge erweitert. WARNUNG: Sounds of Drop kann und wird für den Einen oder Anderen verstörende Bilder enthalten! Zartbesaitete Menschen sollten von der Novel lieber Abstand nehmen wenn sie keinen Herzinfakt erleiden wollen! Sound of Drop hat ein Intro bekommen.

 

 

Story

Die Geschichte handelt von der 15 jährigen Mittelschülerin Mayumi und ihrer Freundin Himeno. Himeno hat Gerüchte über das örtliche Aquarium erfahren. Angeblich sollen in Vollmondnächten im "Manten Aquarium" Menschen verschwinden und nie wieder auftauchen. Sollte dennoch jemand wieder auftauchen stribt dieser Mensch innerhalb weniger Wochen. In dieser Zeit hat er das Gefühl langsam zu ertrinken und schwächer zu werden. Himeno möchte diesen "Urban Legends" auf den Grund gehen. Mayumi eher der ruhige und zurückhaltende Typ ist sich nicht sicher, lässt sich aber von ihrer besten und einzigen Freundin überreden. Was Mayumi aber verschweigt: Sie hat eine dramatische Verbindung zu dem Aquarium. Vor fünf Jahren verschwand ihre kleine Schwester spurlos bei einem Besuch in diesem. Sowohl Mayumi als auch ihre Eltern litten und leiden noch heute unter dem Verlust. Vor allem Mayumi leidet sehr. Ihre Schwester verschwand im Laufe einen Streites den sie um einen kleinen rosa Anhänger mit einer Qualle hatten. Ihre kleine Schwester Mari hatte nur einen blauen Anhänger aus dem Automaren gezogen und Mayumi wollte nicht tauschen. Darauf hin lief Mari weg und wurde nie wieder gesehen...

Im Aquarium angekommen stoßen die beiden auf einen jungen Mann namens Kenji. Er versucht sich an Mayumi heran zu machen aber hat keinen Erfolg. Im Aquarium hat Mayumi schon nach kurzer Zeit ein einscheidenes Erlebnis. Sie sieht Mari! In der Gestalt mit dem Wintermantel mit dem sie damals verschwand! Sie versucht ihrer kleinen Schwester zu folgen doch sie ist weg! Stattdessen rennt Mayumi wie in Trance in ein Mädchen. Diese scheint nicht sehr höflich zu sein doch Mayumi hat nur Mari im Kopf. Als Himeno sie erreicht und versucht Mayumi zu beruhigen, wird diese hysterisch. Himeno möchte Mari ihren Anhänger wiedergeben, den sie bei dem Zusammenprall verloren hat, doch es ist nicht ihr rosa Anhänger - dieser ist blau! Mayumi gerät in Hysterie und lässt die völlig verängstigte Himeno einfach stehen. Plötzlich landet Mayumi in einem dunklen Raum. Sie kann nur schwer etwas erkennen. Sie ist in etwas getreten! Sie schaut hinunter und sieht - halb verotteten Fisch! Sie rennt weiter! Die nächste Tür lässt sie in einem Raum mit Quallen eintreten. Hier war sie noch nie! Plötzlich zerbersten die Tanks mit den zum Teil hochgiftigen Quallen darin wie aus dem Nichts! Ohne Vorwarnung oder Grund! Mayumi hat ein Problem! Was soll sie tun? Wird sie Mari hier unten etwa finden oder war es nur eine Einbildung? Was verbirgt sich hinter den Legenden und dem mysteriösen Aquarium? Spielt das Mädchen von vorhin auch eine Rolle in diesem Gewirr von Ereignissen und offenen Fragen? Der Weg zur Warheit ist gepflastert mit Blut, Gefahr und Tod...

 

Eindruck der Novel

Sound of Drop -fall into poison- kommt sehr schwungvoll und fesselnd daher. Schon sehr früh muss man Entscheidungen treffen und sich für einen Weg entscheiden! Dabei macht es die Novel erfrischend Clever: Sie markiert die zu treffenden entscheidungen. Kann man zwischen roten Möglichkeiten wählen kann zumindest eine davon zum Tod und damit zum Bad End führen, sind die Möglichkeiten alle blau entscheidet sich hier der Verlauf der Story. Somit ist man schon gewarnt sich gut zu überlegen was man tut. Dabei gibt es nicht immer nur die eine richtige oder falsche Entscheidung. Aus beispielsweise fünf verscheidenen Möglichkeiten können zwei einem das Leben retten und drei das Spiel beenden. Damit wäre die Grundmechanik der Novel schon beschrieben. Bleibt nur noch zu anzumerken: Sterben ist eine Spielvariante die durchaus eingeplant und erwünscht ist. Neben insgesamt vier "Good Ends" stehen 27! "Bad Ends" - Man hat also öfter mal die Möglichkeit das Zeitliche zu segnen.

Der Mechanik auf der einen Seite steht die Story auf der anderen. Viele Novels haben eine relativ leichte Story und zum Teil vorhersehbare Handlungen. Sound of Drops ist hier erfrischend anders. Es gibt viele Wendungen die man nicht unbeding so erwartet hat - und die gesamte Story sowie die Hintergründe ändern sich auch je nach Route. So gibt es auch bei den "Good Ends" nur eine wirkliche Route die zu dem "einen" richtigen Ende führt. Zwei Enden sind dabei sofort beim ersten Spielen zu erreichen. Die anderen beiden können erst nach erstmaligen durchspielen erreicht werden - und selbst dann muss man noch herrausfinden was man wo denn nun anders machen kann oder muss um auf die neue Route zu gelangen. Aufpassen ist also angesagt! So viel sei verraten - es ist clever gemacht!

Sound of Drop schafft es auch den Spieler zu fesseln. Spannung und auch der eine oder andere Schock sind keine Seltenheit. Man bleibt am Ball und möchte unbedingt alles bis ins letzte Detail erforschen. So kommt auch ein sehr hoher wiederspiel Faktor auf. Mit einmal durchzocken ist es nicht getan - Es muss weiter gehen, da muss doch noch was sein - was habe ich übersehen? Diese Fragen tauchen des öfteren einmal im Kopf auf. Ein erster Walkthrough lag bei mir etwas über fünf Stunden - dies klingt erstmal nicht nach viel - allerdings bis ich das letzte Ende erreicht habe vergingen noch einmal neuen Stunden sodass man am Ende mit über 14 Stunden Spielzeit da steht und wirklich gut unterhalten wurde! Ein weiterer Anreiz sind die Steam Archievements. Einige sind reines Durschspielen aber andere sind auch nur mit den richtigen Entscheidungen zu erreichen sodass man auch dort noch die Möglichkeit hat zu knobeln. Die im Menü integrierte Übersicht über alle Enden spornt ebenfalls an alle einmal freizuspielen - Ja auch die 27 "Bad Ends"! Man hat also genug zu tun.

Der aufgerufene Preis von 12,99 € ist definitiv angemessen. Man bekommt keine 0815 Novel sondern eine der besten Novels der letzten Monate. Es macht Spaß sich durch das mysteriöse Aquarium zu gruseln und die Geschichte hinter der Geschichte nach und nach zu Erfahren. Mit diesem Titel ist insgesamt eine tolle Arbeit abgeliefert worden.

 

Atmosphäre/Design/Sound

Die Atmosphäre ist stetig auf hohem Niveau. Allein die Story kann schon den Großteil der Spannung und des Gruselns ausmachen. Zwar ist der Gruselanteil eher geringer gehalten aber Spannung hält sich bis zum Schluss. Unterstützt wird die Story von einem tollen Design. Sowohl CGs als auch die Hintergründe sind auf einem hohem Level. Hier steht die Novel Titeln wie "fault" oder auch "If my heart had wings" in nichts nach. Richtige Animationen kann Sound of Drop allerdings nicht bieten. Gerade beim Charakterdesign fällt dies auf. Die Charaktere ändern zwar immer wieder ihren Ausdruck, ganz selten auch mal die Pose, doch wirken sie zum größten Teil doch etwas steif. Das ist schade. Allerdings reißt es das Gesamtbild nicht ins Bodenlose herunter. Der Sound ist ebenfalls gut gelungen. Die Musikstücke sind toll und fangen die Atmosphäre sehr gut ein. Es gibt neben dem Opening auch noch ein Ending sodass man hier von ganzer Arbeit sprechen kann! Das macht Spaß und untermalt die Novel sehr gut. Leider kann es aber vorkommen, dass sich Musikstücke zu lange hinziehen und ständig wiederholen. Dies ist zwar nur an wenigen Stellen der Fall fällt aber auf. Auch fehlt eine Synchronisation der Charaktere. Die Sounds sind gut abgestimmt und geben Handlungen und Situationen gut wider. An der Stelle kann man von einer soliden Leistung sprechen. Insgesamt gibt Sound of Drop -fall into poisen- ein sehr gutes Bild ab!

 

   

          Mayumi an der U-Bahn Station                                         Himeno im Klassenraum                                                    Das Manten Aquarium

 

   

      Kenji vor dem Manten Aquarium                                            Mayumi ist wie in Trance                                                 Der Quallenraum

 

   

     Oh-oh,,, Wir haben ein Bad End erreicht....                 Wer ist dieses mysteriöse Mädchen?                                    Und wer diese mysteriöse Frau?

 

Zusammenfassung

Sound of Drop -fall into poison- ist eine der besten Novels der letzten Monate. Spannung, Horror und Mystery werden in dieser Story vereint und fesselt den Leser an den Bildschirm. Viele mögliche Enden laden zum erneuten spielen ein und Stück für Stück enthüllt sich langsam die ganze Wahrheit... Auch Design und Sound können überzeugen auch wenn sie in ihrer Gesamtheit nicht over the Top agieren können. Dennoch kommt mit Sound of Drop - fall into poison- eine Novel auf einem relativ hohem Niveau daher. Ein Preis von 12,99 € ist definitiv vertretbar sogar noch etwas unter dem was ich für gerechtfertigt halten würde. Auch die Spielzeit ist gut angesetzt. 14 Stunden stehen bei mir - es können aber auch locker mehr werden wenn man sich noch mehr Zeit lässt. Insgesamt ist diese Novel ein Muss für alle Fans des Mystery-Genre!

 

Bewertung
Story: 9,0
Design: 9,6
Musik/Sound: 8,0
Unterhaltungsfaktor: 9,5

 

                                                 Gesamt: 9,0 /10              Preis/Leistung: 9,1 / 10

Montag
08.19.2019
5:09 PM
Einloggen
Suche
Archiv der Einträge
Links
  • Visual-Novel.de
  • Visual Novel Database
  • Love in Space (Sunrider)
  • Sekai Projekt
  • ---
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0

    besucherzähler bbcode