Visual Novel Test

The Eden of Grisaia

Shortfacts:

Genre: Visual Novel / Drama / Slice of Life / Comedy / Romance / Eroge / Militär

Autor: Front Wing

Erscheinungsdatum: Mai 2013 (Japan), April 2017 (USA/ Europa -Steam), Dezember 2017 (Denpasoft/unrated)

Plattform: Steam / Denpasoft

Sprache: Japanisch / Englisch

Spieldauer: ca. 10-30 Stunden

Preis: 27,99 € (Steam) / 29,99 $ (Denpasoft)

FSK: All Ages (Steam) / 18 (Denpasoft)

 

Allgemeines

The Eden of Grisaia ist der dritte und letzte Teil der Grisaia Trilogie. Es handelt sich um eine reine Storynovel ohne Interaktionsmöglichkeiten. Wie schon zu den ersten beiden Teilen ist auch zu Eden ein Anime erschienen und den Verlauf der Hauptroute darstellt. Auch hier ist eine All ages Steamversion und eine Denpasoft zu erwerben.

Warnung: Dieser Bericht kann und wird Spoiler zu The Fruit of Grisaia und The Labyrinth of Grisaia enthalten. Wer den ersten Teil noch nicht gespielt hat sollte auf diesen Bericht verzichten!

 

Story

Yuuji ist bei einem Anschlag von Heath Oslo gefilmt worden und von der japanischen Regierung als Staatsfeind klassifiziert worden. Er ist in einem Hochsicherheitstrakt von Ichigaya inhaftiert und wartet auf sein Verfahren, welches für ihn zweifellos mit seinem Tod enden wird. Zur gleichen Zeit machen sich die Mädchen auf in ein neues Leben. Mihama muss schließen und alle suchen einen neuen Sinn in ihrem Leben nach der Schule welche für alle eine sichere Welt bedeutet hat. Sie sehen den Bericht über den Anschlag von Oslo und sehen Yuuji im Fernsehen. Yumiko findet heraus, dass Yuuji in Ichigaya inhaftiert wurde und was mit ihm geschen soll. Da auch JB in "Schutzhaft" genommen wurde wollen die Mädchen auf eigene Faust versuchen Yuuji zu befreien um mit ihm das Leben zu führen welches sie sich immer gewünscht haben: Zusammen mit ihm egal wo. Unerwartet bekommen die fünf Hilfe. Das alles überwachende "Thanatos" System nimmt Kontakt mit ihnen auf und bietet seine Hilfe an. Die Geister der Vergangenheit kommen ein weiteres mal nach oben... Wird es den Mädchen gelingen Yuuji zu befreien und kann man Thanatos trauen? Was will Oslo von Yuuji?

 

Eindruck der Novel

Im Gegensatz zu ihrem direkten Vorgänger ist The Eden of Grisaia gerade am Anfang eher langatmig. Endete Labyrinth noch hochspannend mit dem Wiederauftauchen von Oslo beginnt Eden damit wieder die neuen Verhältnisse aufzubauen und beschreibt lange die Vorbereitungen der Mädchen zur Rettung Yuujis. Je weiter man in der Story voranschreitet desto spannender und packender wird es. Das Drama spitzt sich immer weiter zu und der Ausgang bleibt ungewiss. Auch der eine oder andere Plottwist ist vorhanden. Insgesamt ist Eden wieder eine sehr starke Story die etwas Anlauf braucht. Neben der wirklich ausführlichen Hauptstory bekommt man nach dessen Beendigung noch einige Leckerbissen geboten. Natürlich darf Professor Dave und seine humoristische Hentai Ecke nicht fehlen. Dafür ist in der unrated Version insgesamt nur eine kurze Hentaiszene vorhanden. Das macht Eden wirklich gut.

Darüber hinaus kommen noch zwei weitere Storys zum Vorschein. Ein Sequel zu Eden sowie ein Prequel. Beides habe ich zum Zeitpunkt des Tests noch nicht gelesen aber es ist eine super Sache, dass hier wieder solider Bonuscontent präsentiert wird. Dies macht The Eden of Grisaia auch gleichzeitig wieder einmal zu einer sehr guten Gesamtpaket. Der Preis von 27,99 € bzw. 29,99 $ ist definitiv gerechtfertigt. Da die Grisaia Trilogie immer mal wieder im Sale ist kann man aber auch hier bei Gelgenheit ein Schnäppchen schießen.

 

Atmosphäre/Design/Sound

Die Serie bleibt sich treu. Neben den gewohnt sehr guten CGs und der tollen Musik ist auch jede Situation mit verschiedenen Musikstücken, Soundeffekten und auch visuellen Effekten untermalt sodass hier eine lebendige und packende Atmosphäre erzeugt wird. Die bekannten Synchronstimmen sind wieder mit dabei machen wie immer ihre Arbeit hervorragend.

 

Zusammenfassung

The Eden of Grisaia bietet den perfekten Abschluss einer hervorragenden Trilogie. Technisch bekommt man das gewohnt hochqualitative Gesamtpaket geboten welches man schon aus den ersten beiden Teilen gewohnt ist. Die Story braucht etwas Anlaufzeit bevor sie richtig packend wird aber nimmt dann soviel Fahrt auf, dass man sie verschlingen wird. Der Preis ist wie immer für das was man bekommt angemessen und die vielen Sales schonen den Geldbeutel. Wie bei den Teilen zuvor kann ich diese Novel nur wärmstens empfehlen!

 

Bewertung
Story: 9,1
Design: 9,5
Musik/Sound: 9,5
Unterhaltungsfaktor: 9,4

 

Gesamt: 9,4 /10                                    Preis/Leistung: 9,0 /10

Montag
08.19.2019
5:41 PM
Einloggen
Suche
Archiv der Einträge
Links
  • Visual-Novel.de
  • Visual Novel Database
  • Love in Space (Sunrider)
  • Sekai Projekt
  • ---
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0

    besucherzähler bbcode