Visual Novel Test

The Labyrinth of Grisaia

Shortfacts:

Genre: Visual Novel / Drama / Slice of Life / Comedy / Romance / Eroge / Militär

Autor: Front Wing

Erscheinungsdatum: Februar 2012 (Japan), Juni 2016 (USA/ Europa -Steam), Januar 2017 (Denpasoft/unrated)

Plattform: Steam / Denpasoft

Sprache: Japanisch / Englisch

Spieldauer: ca. 10-30 Stunden

Preis: 27,99 € (Steam) / 29,99 $ (Denpasoft)

FSK: All Ages (Steam) / 18 (Denpasoft)

 

 

Allgemeines

The Labyrinth of Grisaia ist der zweite von drei Teilen der Grisaia Trilogie. Es handelt sich um eine reine Storynovel ohne Interaktionsmöglichkeiten. Wie schon zum ersten Teil ist auch zu Labyrinth ein Anime erschienen welches in Form einer knapp 50 minütigen Episode (Der Kokon von Caprice 0) darstellt und den Verlauf der Hauptroute darstellt. Allerdings zeigt Caprice 0 nur den ersten Teil der Story, die weiteren Teile Caprice 1-4 sind im Rahmen von der Animestaffen The Eden of Grisaia erschienen. Auch hier ist eine All ages Steamversion und eine Denpasoft zu erwerben. Der letzte Teil "The Eden of Grisaia" ist für Steam für März angekündigt. Denpasoft dürfte später folgen.

Warnung: Dieser Bericht kann und wird Spoiler zu The Fruit of Grisaia enthalten. Wer den ersten Teil noch nicht gespielt hat sollte auf diesen Bericht verzichten! Des Weiteren hat die Hauptstory von The Labyrinth of Grisaia z.T. ziemlich drastische Szenen und Schilderungen. Dies betrifft vor allem die unzensierte Denpasoftversion. Wer sehr empathisch veranlagt ist oder Gewalt etc. verabscheud sollte die Novel NICHT lesen!

 

Story

Ein Jahr ist vergangen seit dem Yuuji sich in Mihama eingeschrieben hat. Er möchte nun die Karriereleiter in Ichigaya hochkettern. Um sich für eine höhere Laufbahn zu qualifizieren muss er seine komplette Lebensgeschichte offenlegen. JB gegenüber erzählt er nocheinmal ausführlich von seiner Vergangenheit. Von Seiner Kindheit mit seiner Schwester, wie er zu Asako kam und wie diese ihn prägte und Ausbildete. Nebenbei entdecken die Mädchen im Schulheim die geschredderten Reste von Yuujis Bericht über seine Vergangenheit. Sachi rekonstriert die Blätter und so bekommen die Mädchen einen Eindruck von Yuujis dunkler Vergangenheit... Dann erscheint auch noch ein alter Bekannter aus Yuujis früherem Leben auf der Bildfläche und die Dinge werden kompliziert... Die Reise in die dunklen Jahre von Yuujis leben können beginnen...

 

Eindruck der Novel

Ungleich dem Vorgänger ist The Labyrinth of Grisaia in seiner Hauptroute direkt packend und spannend. Yuujis Vergangenheit ist tragisch und packend. Die Stroy ist sehr gut geschrieben und man erfährt endlich alles was einem im ersten Teil noch eher nebulös erschien. Auch wenn man den Ausgang dieser Erzählung im Großen und Ganzen kennt ist es dennoch bis zum Schluss einfach spannend zu lesen. Darüber hinaus kommen wir am Ende wieder in der Gegenwart an, der Kreis schließt sich und wir bleiben mit einem riesen Cliffhänger zurück sodass ich es kaum erwarten kann dass "The Eden of Grisaia" endlich erscheint (Aber bitte nicht die Steam-Version... brrrr...). Neben der Hauptstory werden noch andere Inhalte mitgeliefert. So bekommt man für jedes Mädchen aus dem ersten Teil einen Sequel geliefert. Diese sind wirklich toll geraten. Jedes Sequel kann, je nach Lesegeschwindigkeit, zwischen drei und fünf Stunden dauern. Die Storys setzen unterschiedlich ein. Zeitlich sind sie alle knapp ein Jahr nach Yuujis Ankunft an der Mihama Akademie angesiedelt. Dies ist nicht weiter problematisch - allerdings hat man in den Routen für Amane und Yumiko schon Ausblicke auf den weiteren Lebensverlauf des Paares bekommen sodass diese Sequels irgendwo dazwischen spielen. Für Makina, Sachi und Michiru handelt es sich dann doch um richtige Sequels. Auf jeden Fall sind diese Storys eine schönes Extra zu der Mainstory.

Neben den Sequels bekommt man darüber hinaus noch 33 Kurzgeschichten aus dem Alltag der Mädels und einige Gags serviert. Die Geschichten sind nicht sonderlich stark aber als Gag zwischendurch teilweise doch sehr unterhaltsam. Wer die Denpasoftversion erworben hat bekommt "Professor Dave's Masturbation Station" mitgeliefert. Was soll man da sagen? Sex für das Volk halt... Einige fiktive Sexszenen die es so in der Story nie gegeben hat. Allerdings macht die Moderation von Professor Dave das ganze wirklich Unterhaltsam. Ich musste zum Teil wirklich lachen bei seinen Kommentaren. Es handelt sich dabei zwar um reinen Fanservice aber wers mag kann es genießen.

Der Preis der Novel liegt bei 27,99 € bzw. 29,99 $. Für das was man insgesamt geboten bekommt ist der Preis völlig in Ordnung. Man merkt aber anhand des Preises sofort, dass die Novel insgesamt kürzer als ihr Vorgänger ist. Dafür ist sie mit vielen Extras vollgestopft und ein wirklich toller zweiter Teil. Die Lesezeit wird zwischen 10 - 30 Stunden angegeben - ich würde sie auf 30+ einschätzen da man alleine bei den Sequels schon fast 20 Stunden investieren kann.

 

Atmosphäre/Design/Sound

Die Atmosphäre ist vor allem in der Hauptstory super gehalten. Die verschiedenen Ereignisse in Yuujis Vergangenheit werden immer packend, spannend und auch amüsant dargestellt. Gefühle und Hintergründe werden stets klar untermalt sei es mit den Soundeffekten oder der Musik. Es wurden neue Stücke eingeführt aber die alten Musikthemen aus dem Vorgänger sind ebenfalls noch vorhanden und gut frequentiert zu hören. Dazu ist die schon bekannte Synchro wieder mit dabei. Die CGs sind in gewohnt hoher Qualität. Dasselbe gillt für bewegte Bilder und Effekte wie das Fahren im Auto etc. Wie schon im ersten Teil ist dieser Punkt gut umgesetzt worden und vor allem die Qualität der CGs sticht wieder einmal heraus.

 

   

     Yumiko lernt bei Amane kochen (Sequel)                       Yuuji und Amane im Zoo (Sequel)                          Makina tritt in Yuujis Fußstapfen (Sequel)

   

      Michiru mit schwarzen! Haaren (Sequel)                   ... und wieder mit blonden Haaren (Sequel)                  Sachi und Yuuji auf dem Spielplatz (Sequel)

   

                      Kazuki mit Yuuji                                                 JB und Asako diskutieren                                    Yuujis Einheit bei den Marines

 

Zusammenfassung

The Labyrinth of Grisaia ist ein würdiger Nachfolger seines Vorgängers. Von der Story her ist sie intensiver und auch ernster (in der Hauptroute). Yuujis Vergangenheit ist voller dunkler Pfade und Erlebnissen die ihn zu dem machten was er heute ist. Die verschiedenen Extras, wie die Sequels zu den Routen aus Teil 1 und die Ministorys runden das Gesamtbild ab. Musik, Sound und CGs sind qualitativ gleich geblieben und bewegen sich auf einem hohen Niveau. Der Preis von 27,99 € bzw. 29,99 $ ist ebenfalls human und angemessen. Wer eine wirklich intensive und spannende Story hinter Yuujis Vergangenheit vermutete darf sich bestätigt fühlen. Diese Story kann den einen oder anderen wirklich von den Socken reißen. Aber zumindest hilft er jedem Yuuji noch besser zu verstehen. Wem The Fruit of Grisaia gefallen hat der wird mit The Labyrinth of Grisaia auch sehr glücklich werden.

 

Bewertung
Story: 9,3
Design: 9,5
Musik/Sound: 9,5
Unterhaltungsfaktor: 9,1

 

Gesamt: 9,4 /10                                    Preis/Leistung: 8,9 /10

Donnerstag
06.21.2018
9:10 AM
Einloggen
Suche
Archiv der Einträge
Links
  • Visual-Novel.de
  • Visual Novel Database
  • Love in Space (Sunrider)
  • Sekai Projekt
  • ---
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0

    besucherzähler bbcode