Visual Novel Test

Voices from the Sea

Shortfacts:

Genre: Visual Novel / Slice of Life / Mystery

Autor: Zeiva Inc (USA)

Erscheinungsdatum: 2014

Plattform: Steam / Online free to play (Flash)

Sprache: Englisch

Spieldauer: ca. 1 Stunde (free to play) / ca. 2 Stunden (Plus Version)

Preis: Free to play / 4,99 € (Plus version)

FSK: k.A.

 

 

Allgemeines

Voices of the Sea ist eine klassische Visual Novel welche linear verläuft. Es gibt keinerlei Möglichkeiten die Story zu beeinflussen oder zu ändern. Ein Opening ist ebenfalls vorhanden. Hinweis: Da es bei dieser Novel zwei Versionen gibt (free to play / Plus Version) werde ich in diesem Test beide bewerten. Ich versuche dies in den Texten etwas zu trennen. Punkte vergebe ich für jede Version einzelnd.

 

Story

Die Geschichste von Voices of the Sea beginnt mit dem 13 jährigen Jungen Cantus. Er ist ein Außenseiter welcher keine Freunde hat und seine Freizeit am liebsten am Strand verbringt. Dort ist er weit weg von anderen Menschen und den "Geräuschen" die sie machen. Er empfindet das Gerede anderer und die Forderung dies und das tun zu müssen nur als störende Geräusche welche ihn nerven. Er trägt Kopfhörer um sich von seiner Außenwelt abzukapseln und andere davon abzuhalten mit ihm ein Gespräch anzufangen. Da er auf einer nicht näher beschriebenen Insel lebt fällt es ihm auch nicht weiter schwer schnell den Strand nahe seines Elternhauses zu erreichen. Er lebt dort mit seiner Mutter. Sein Vater ist beruflich im Ausland tätig und kommt nur einmal im Jahr nach Hause. Eines Tages trifft er am Strand auf ein Mädchen. Als er sie das erste mal sieht hat er das Gefühl das Meer zu sehen. Sie stellt sich ihm als Maris vor und möchte sein erster Freund werden. Da Cantus bisher keine Freunde hatte und auch jetzt keine Lust hat welche zu machen gibt er sich zuerst gewohnt abweisend, doch Maris lässt nicht locker. Sie gibt ihm ein Versprechen: Sie wird ihn innerhalb der nächsten sieben Tage zum lächeln bringen. Obwohl nicht wirklich erfreut lässt Cantus sich auf dieses Versprechen ein. Es beginnt eine Woche voller neuer Erlebnisse für Cantus doch bleiben auch Fragen. Wer ist dieses Mädchen das sich Maris nennt? Woher kommt sie? Und wieso sucht sie den Kontakt gearde zu ihm? Und am wichtigsten: Wird sie es tatsächlich schaffen Cantus innerhalb der nächsten sieben Tage aus seiner Lethargie heraus zu holen und ihm tatsächlich ein lächeln abgewinnen? Mögen die Spiele beginnen...

 

Eindruck der Novel

Die Novel macht auf den ersten Blick einen schönen Eindruck. Die Geschichte ist sehr schön geschrieben und macht auch Spaß. Leider konnte ich schon an Tag drei mir vorstellen wie das Ende aussehen wird - und ich hatte Recht. Das ist schade da einem etwas die Spannung herausgenommen wird. Hin und wieder gibt es Anspielungen auf bekannte Animes. Die Novel verläuft allerdings komplett Linear. Zwar bekommt man an jedem Tag Entscheidungen vorgesetzt ob man nun eine Aktion ausführen möchte oder lieber Muscheln sammelt aber diese Entscheidungen sind mehr oder weniger nur "fake". Wenn man die Aktion ausführt bekommt man den entsprechenden Dialog und vielleicht ein CG wenn es hoch kommt, aber am Ende landet man wieder bei der selben Auswahl. Nur diesmal kann man nur noch Muscheln sammeln um die Story vorran zu treiben... Diese Muscheln... Sie sind ein entscheidener Faktor und auch wieder nicht... In der free to Play Version haben sie nur den Effekt, dass je nach Muschel ein anderer kurzer Dialog über 4-5 Sätze erscheint. Die Informationen darin sind aber weder Story relevant noch entscheidend für irgendetwas. Man hat einen Inventar im Spiel in dem die Muscheln welche man gesammelt hat angezeigt werden. Jeden Tag kann man nur eine Muschel sammeln, hat aber eine Auswahl von drei Muscheln. In der free to play Version sammelt man also höchstens alle Muscheln um die verschiedenen Dialoge mal gelesen zu haben - auch wenn diese nicht wirklich relevant sind. Die Story erlebt man komplett auch in einem einzigen Durchgang indem man irgendwelche Muscheln sammelt. Ein Antrieb das Spiel also drei mal durch zu spielen um alle Muscheln einmal gesammelt zu haben stellt sich also nicht wirklich ein...

In der "Plus" Version ändern die Muscheln ihre Relevanz etwas. Hier schalten sie Bonusmaterial frei. Erst wenn man alle Muscheln gesammelt hat schalteten sich auch alle Extras frei. Dies sind u.a. drei "Cinematics" ein Epilog zum Spiel, Wallpapers für das Startmenü und zwei Sidestorys. Man sollte meinen, dass dadurch noch etwas mehr Inhalt zum free to play ins Spiel gebracht wird - leider ist dem aber nicht so! Die Cinematics laufen keine 3 Minuten, Die Sidestorys sind in nicht einmal 5 Minuten durch und der Epilog ist so causal, dass man sich den auch ohne Geld auszugeben hinter dem Ende von der free to play Version denken konnte - und achja - er dauert ebenfalls keine 5 Minuten. Das ist schon sehr Mager für den unterschied von 4,99 €...

Die Spieldauer ist wirklich an der untersten Grenze für eine Visual Novel angesiedelt. Wer die free to play Variante wählt ist innerhalb einer Stunde durch. Dafür ist die Story wirklich schön und hat ein rührendes Finale, dass auch ein wenig zum Nachdenken ermutigt. Die Plus Version kann die Spieldauer etwas in die Höhe schrauben da man hier drei Durchgänge braucht um alle Muscheln zu ergattern. Mit den "mini - Extras" kann man so ungefähr bis zu zwei Stunden erreichen. Dennoch ist dies eher mager angesiedelt. Meine Empfehlung geht daher ganz klar zu der free to play Variante da hier die Story im Fokus steht und man mit einmal durchspielen auch genug gesehen hat. Die sogennanten "Extras" sind wirklich verzichtbar und rechtfertigen keine 4,99 € in meinen Augen...

 

Atmosphäre/Design/Sound

Die Atmosphäre ist die eines Strandbesuches. Die ganze Novel spielt mit wenigen Ausnahmen ausschließlich am Strand. Dies kommt auch gut rüber. Auch die sich immer weiter aufbauende Verbundenheit zwischen Maris und Cantus ist spürbar. Das Design befindet sich definitiv im oberen Mittelfeld. Die Charaktere sind schön gezeichnet und Maris ist auch gut animiert. Sie wirkt nicht starr und agiert innerhalb der Szenen auch. Ebenfalls passen ihre Gesichtsausdrücke auch immer zu der jeweiligen Situation. Es handelt sich auch hier nicht um das Beste was ich jemals gesehen habe, aber es kann sich durchaus sehen lassen! Dasselbe gillt für die CGs. Die Musik und der Sound sind auch gut gewählt. Gerade die Soundeffekte passen super. Die Musik ist ebenfalls schön und unaufgeregt - passend zu dem Meeresambiente. Voices from the Sea hat in der free to play Variante keine Synchronisation. Dies ändert sich in der "Plus" Version. Nun sprechen alle Charaktere. Aber sie hätten es mal lieber sein lassen sollen... Gerade Maris enttäuscht auf ganzer Linie. Wird in der Story ihre Stimme noch als aussergewöhnlich schön beschrieben ist ihre Vertonung weit von diesem Eindruck entfernt. Ich hatte zuerst die free to play Variante gespielt und hatte schon eine Vorstellung wie sie wohl klingen könnte. Als ich dann die Plus Version startete bin ich beinahe vom Stuhl gefallen... Die Stimme hört sich so an als hätte hier eine vielleicht 10 jährige auf einen Kassettenrekorder gesprochen und man spielt die Sätze dann ab wenn man sie braucht. Hinzu kommt, dass Maris Stimme die Emotion der Figur einfach nicht transportiert. Maris ist ein lebhaftes und impulsives Mädchen, hört sich aber so an als hätte man einfach nur einen Text abgelesen und runtergerattert. Das ist sehr sehr schade. Auch ihre Betonung wirkt total künstlich. Ein wenig erinnert mich ihre Stimme an die Kassetten aus dem Englischunterricht die uns immer vorgespielt wurden. Leider zerstört die Synchro mehr die Atmosphäre als sie zu unterstützen. Der Einzige der das Ganze ein wenig herrausreißt ist Cantus. Seine Stimme passt zu dem melancholischen Jungen, welcher sich von allem abschottet. Auch betont er seine Sätze gut und man nimmt ihm ab auch wirklich Cantus zu sein. Was für Maris gillt, gillt leider auch für die beiden anderen Protagonisten der Novel auch wenn sie nur kurz auftauchen. Ich bin ein sehr großer Fan von Synchronisationen, aber in diesem Fall muss ich wirklich sagen, das hätte man lieber gelassen...

 

   

            Cantus sitzt allein am Strand                                Zum ersten Mal treffen wir Maris                                          Maris will ein Lächeln sehen

 

   

               Maris und Cantus am Strand                                       Maris zieht eine Grimasse                            Cantus empfindet andere nur als "Geräusch"

 

Zusammenfassung

Voices from the Sea ist eine lineare Visual Novel die in zwei Versionen daher kommt, einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen (4,99 €). Die Geschichte ist leider ziemlich kurz und in nicht einmal einer Stunde durchgespielt, dafür aber sehr schön und niedlich gemacht. Das Design ist auf den Flashplayer ausgelegt sodass man nur ein 4:3 Bild hat, aber die Bilder an sich sind sehr schön gezeichnet und die Interaktionen sind ebenfalls gut. Die Musik ist ebenfalls schön und hat einen mysteriösen, maritimen Charakter und kann die Atmosphäre unterstützen. Die Sounds zwischendurch sind ebenfalls gut eingebaut. Die Synchronisation der kostenpflichtigen Version ist allerdings schlecht umgesetzt. Mit Ausnahme von Cantus wirken alle Charaktere wie die Vorleser von Englischbüchern aus der Schule. Dies macht viel von der Atmosphäre kaputt. Das Prinzip des Muschelsammelns ist mir ebenfalls noch nicht ganz klar. In der free to play Variante haben sie keine wirkliche Bedeutung und in der kostenpflichtigen sind sie nur dafür da Extras freizuschalten, welche ebenfalls sehr dürftig ausfallen und einfach verzichtbar sind. Wer eine dennoch schöne Kurzgeschichte genießen möchte mit einem rührenden Ende, der sollte zu der free to play Variante greifen. Zwar sind 4,99 € nicht unbedingt ein Vermögen aber das was man dafür an extra Inhalt bekommt ist so dürftig, dass sich der Preis einfach nicht rechtfertigt.

 

Bewertung free to play / Plus Version
Story: 6,0 / 6,0
Design: 6,9 / 6,9
Musik/Sound: 6,4 / 5,2
Unterhaltungsfaktor: 7,0 / 6,6

 

                         Gesamt: 6,6 /10 (f2p)    6,2/10  (Plus)                       Preis/Leistung: 10 /10 (f2p)   3 /10 (Plus)

Dienstag
08.21.2018
6:39 PM
Einloggen
Suche
Archiv der Einträge
Links
  • Visual-Novel.de
  • Visual Novel Database
  • Love in Space (Sunrider)
  • Sekai Projekt
  • ---
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0

    besucherzähler bbcode